Für mich sind die Abendbäume Trauerweiden bei kaltem Mondschein.

Könnte ich, so würde ich, einfach hochklettern, den Weg der Träume zurück, zum Mondmann und seiner Frau; die Sehnsucht, die ich verspüre, zum bleichen Weggefährten hochblickend.

Was träumt der Mann im Mond? [14. Februar 2018]

"Der Mann im Mond hängt bunte Träume,
die seine Mondfrau spinnt aus Licht,
Allnächtlich in die Abendbäume,
Mit einem Lächeln im Gesicht.

Da gibt es gelbe, rote, grüne
Und Träume ganz in Himmelblau.
Mit Gold durchwirkte, zarte, kühne,
Für Bub und Mädel, Mann und Frau.

Auch Träume, die auf Reisen führen
In Fernen, abenteuerlich.
- Da hängen sie an Silberschnüren!
Und einer davon ist für dich.

„Der Mann im Mond“ von Mascha Kaléko (S.19) , erschienen Mai 2007 in „Mein Lied geht weiter“ (Deutscher Taschenbuch Verlag)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s